Desinformation und freie Meinungsäußerung in Lateinamerika

Die Tatsache, dass viele lateinamerikanische Länder eine Sprache teilen sorgt dafür, dass sich Desinformation in der Region schneller ausbreitet. Um dies zu bekämpfen hielt unser Büro in Mexiko das erste “Media Literacy Festival”, mit dem Ziel, die Relevanz und Wichtigkeit von Desinformation in unserer Gesellschaft zu betonen.

Aufklärung führt aus Desinformations-Falle

Die meisten Menschen glauben, sie seien gut informiert, trotzen misstrauen viele von ihnen Nachrichtenquelle. Dies ist nur eines der Ergebnisse einer Kantar (Emnid) Studie, die die Friedrich-Naumann-Stiftung in Auftrag gegeben hat.

Desinformation – Ein Angriff auf die Freiheit

Desinformation bedient die Sehnsucht nach einfachen Erklärungen, sie verzerrt die politische Debatte und mündet mitunter sogar in tödlicher Gewalt. Dagegen helfen nur Argumente, mehr Bildung und bürgerliches Engagement.

Fehlinformationen und Gesundheitsversorgung: Die Infodemie in Indien

COVID-19 hat sich in Indien und auf der ganzen Welt verbreitet. Da ist jedoch noch etwas anderes, das eine ähnliche Viralität aufweist: Fake News und Fehlinformationen. Falsche Daten, Wunderheilmittel, Verschwörungstheorien und religiöse Diskriminierung haben nicht zuletzt dank WhatsApp und Facebook enorm an Zugkraft gewonnen.

Ausbildung von Faktencheckern zur Bekämpfung von „Fake News“

Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstitus Ipsos sind 80% der türkischen Bürger schon einmal mit Fake News in Berührung gekommen. Interessanterweise macht die Mehrheit die Printmedien für die Verbreitung von Fake News verantwortlich und vertraut den sozialen Medien. Woher kommt dieser Trend?