Über die Kampagne

Desinformation, Propaganda und “Fake News” hat es schon immer gegeben. Aber warum sollten wir uns darüber überhaupt Sorgen machen?

Was sie heute anders ist, ist ihre schnelle Verbreitung und globale Reichweite. Die Verbreitung falscher Informationen wird von den Gegnern der Freiheit absichtlich als Waffe eingesetzt. Sie wird benutzt, um das Vertrauen der Öffentlichkeit in demokratische und staatliche Institutionen sowie die Medien zu mindern und soziale Spaltung, Ressentiments und Ängste zu verstärken.

Die Kampagne FreedomFightsFake ermutigt Bürgerinnen und Bürger rund um den Globus, sich kritisch mit dem Thema Desinformation auseinanderzusetzen.

Wie können wir erkennen, welche Behauptungen (absichtlich) falsch sind?
Auf welche Weise können wir dem globalen Phänomen der Desinformation begegnen?
Wie steht es um die Medienfreiheit in der Welt und wie können wir sie stärken?

Begeben Sie sich mit uns auf die Suche nach Antworten unter und lassen Sie uns gemeinsam gegen Desinformation vorgehen!

Sprache auswählen:

Ausbildung von Faktencheckern zur Bekämpfung von „Fake News“

Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstitus Ipsos sind 80% der türkischen Bürger schon einmal mit Fake News in Berührung gekommen. Interessanterweise macht die Mehrheit die Printmedien für die Verbreitung von Fake News verantwortlich und vertraut den sozialen Medien. Woher kommt dieser Trend?

Seit 2014 bekämpft die Organisation Doğruluk Payı Fake News durch Faktenchecks. Der Schwerpunkt liegt auf türkischen Nachrichten zu wirtschaftlichen, politischen und sozialen Themen. Bislang hat die Gruppe mehr als 1400 Faktenchecks durchgeführt und weit über vier Millionen Menschen in allen Teilen der Türkei erreicht.

Um Wissen zu transferieren und neue Faktenchecker auszubilden, hat Doğruluk Payı im Jahr 2019 mit Unterstützung der FNF Turkey Faktencheck-Workshops in Istanbul, Ankara, Bursa, Antalya, Edirne und Izmir organisiert. „Unser Ziel ist es, solche Universitätsstudenten zu erreichen und mit ihnen zu interagieren, die die Methodik zur Überprüfung von Fakten erlernen und praktizieren wollen, und auch die Bemühungen von Doğruluk Payı unterstützen“, erklärt Batuhan Ersun, der an der Organisation des Ablaufs beteiligt war.

Während der Workshops stellen leitende Redakteure die Geschichte, den Prozess und die Umsetzung des Konzepts von Faktenchecks vor. Doğruluk Payı möchte, dass die Teilnehmer die Grundlagen der Faktenüberprüfung verstehen. Gemeinsam mit den Teilnehmern übt das Ausbilderteam anhand von vorbereiteten Beispielen die Überprüfung von Fakten. In den praktischen Übungen lernen die Teilnehmer, wie man Recherchen zur Faktenprüfung durchführt, mit bestimmten Nachrichten umgeht und Berichte erstellt.

„Häufig sind die Teilnehmer erstaunt, falsche Behauptungen von Politikern zu sehen, von denen sie dies nicht erwarten würden“, so Batuhan Ersun.

Ein starkes Netzwerk

Die meisten Teilnehmer sind mit dem Konzept des „Faktenchecks“ bereits vertraut, bevor sie an den Workshops teilnehmen, weil sie Doğruluk Payı folgen. Dennoch fördern die Erfahrungen aus erster Hand und die Begegnung mit anderen Verfechtern „wahrer Nachrichten“ ein motivierendes Umfeld, sagen die Organisatoren. Der persönliche Austausch und die freundliche Atmosphäre bei den Veranstaltungen tragen dazu bei, ein starkes und enges Netzwerk mit den potentiellen künftigen Faktencheckern aufzubauen.

Nach dem Workshop können sich Teilnehmer, die sich als Freiwillige mit Faktenchecks befassen oder Bulletins zu verschiedenen Themen erstellen möchten, bei Doğruluk Payı bewerben. Die Organisation registriert sie in einem Redakteurspool und stellt täglich Behauptungen zur Verfügung, die die neuen Kollegen möglicherweise einem Faktencheck unterziehen möchten. Vor der Veröffentlichung aller Berichte auf den Kanälen von Doğruluk Payı überprüfen professionelle Redakteure die Inhalte sorgfältig. Die Regel lautet: Learning by Doing. Auf lange Sicht und mit ausreichender Erfahrung haben die ehrenamtlichen Redakteure die Chance, in das professionelle Team aufzusteigen.

So gesehen sind die Workshops eine großartige Gelegenheit sowohl für Doğruluk Payı als auch für junge Freiwillige. Während die Organisation neue Mitglieder rekrutiert, erhalten die Teilnehmer eine Ausbildung und gewinnen an Erfahrungen, die ihnen auch in ihrer beruflichen Laufbahn helfen können.